Das Wirtepaar, das 43 Jahre lang Gäste in Zofingen verwöhnte

Im Altstädtchen Zofingen befinden sich einige Restaurants. Doch bezüglich Ausdauer schlägt die Schmiedstube alle.

Jürg und Ruth Stenz führen nun seit 31 Jahren das Restaurant Schmiedstube. Zuvor waren sie bereits 12 Jahre als Pächter des Restaurants Schwert, dem heutigen Havanna, tätig. Über die Jahre haben sie sich stets mit grossem Engagement für ihre Gäste eingesetzt. Jetzt nach 43 Jahren ist nun aber Schluss und sie treten in den wohlverdienten Ruhestand. 

In der Küche entsteht Qualität

Jürg, der Chefkoch und Besitzer des Restaurants Schmiedstube war immer mit vollem Elan mit dabei und liess wortwörtlich nichts anbrennen. Als Koch hat man eine Chance das Gericht perfekt auf den Punkt gebracht zu kochen und anzurichten.

Wenn das Essen kalt ist... 
Wenn es verkocht ist...
Wenn es nicht abgeschmeckt ist...
...es gibt kein Zurück mehr. Der Koch beginnt von vorne und verärgert so eine komplette Gesellschaft.

Für ihn ist es ein Muss, dass die Gerichte perfekt angerichtet sind, um sie den Gästen überliefern zu können.

Der Service ist entscheidend 

Schnell geht es weiter. Denn so lange die Gerichte ihren Weg nicht gefunden haben, bringt das beste Gericht nichts. Mit Ruth Stenz im Service, Ehefrau von Jürg Stenz, erreicht das Essen den Gast. Der gesamte Tisch soll die Gerichte zeitnah erhalten, ohne dass lange aufeinander gewartet werden muss. Die Abläufe sind eingespielt, Hand in Hand, damit alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Qualität serviert wird. Mehr Koordination wird nirgends abverlangt. Im Restaurationsbetrieb muss alles in kurzer Zeit zusammenkommen. Ruth und Jürg Stenz haben dies über vier Dekaden gemeistert - auch dank ihren Angestellten, die sie über viele Jahre unterstützten. Nun ist jedoch Schluss und eine Ära geht zu Ende. 

Mit Ruth und Jürg Stenz schliesst ein Restaurant, das viele treue Gäste hatte. Auch einige Promis versteckten sich darunter ;). Mehr dazu hier

 

Autor: Pascal Stenz 

Jürg und Ruth Stenz

 

Lesen Sie mehr zu Wir verabschieden uns

zum Anfang